Publikationen

Monografien

Dietrich, Marc; Süß, Heidi (2023): Rap & Rassismus. Zur Aushandlung von Rassismus in Musikvideos, (Szene)Medien und Social Media, (Reihe HipHop Studies), Weinheim: Beltz/Juventa.

Süß, Heidi (2021): Eine Szene im Wandel. Rap-Männlichkeiten zwischen Tradition und Transformation, (Reihe Hildesheimer Geschlechterforschung, Band 3) (Dissertationsschrift), Frankfurt/New York: Campus


Sammelbände

Süß, Heidi (2021): Rap & Geschlecht. Inszenierungen von Geschlecht in Deutschlands beliebtester Musikkultur, (Reihe HipHop Studies), Weinheim: Beltz/Juventa

Rezension

Rappe, Michael (2022). In: Holtsträter, Knut (Hrsg.): Lied und populäre Kultur / Song and Popular Culture. Jahrbuch des Zentrums für Populäre Kultur und Musik, 67. Jahrgang – 2022. Richtig populär? Kriterien der Popularität von Musik Really Popular? Criteria of the Popularity of Music, S. 233-241

Busch, Nicolai; Süß, Heidi (2021): Rap. Politisch. Rechts? Ästhetische Konservatismen im Deutschrap, (Reihe HipHop Studies), Weinheim: Beltz/Juventa


Beiträge

Süß, Heidi; Dietrich, Marc (2024/in Arbeit): HipHop & Marginalisierung. Ein umkämpftes Masternarrativ im Kontext der Postmigrationsgesellschaft. In: Rappe, Michael; Wilke, Thomas (Hrsg.): HipHop im 21. Jahrhundert: Narrative, Mythen und Brüche. Wiesbaden: Springer VS.

Dietrich, Marc; Süß, Heidi (2024/in Arbeit): Rap-Journalismus vs. Rap-Forschung? Über ein kompliziertes Verhältnis in noch komplizierteren Zeiten. In: Güngör, Murat; Loh, Hannes (Hrsg.): Remix Almanya. Mainz: Ventil.

Süß, Heidi (2024): Einsam, traurig, überfordert. Rap-Männlichkeiten zwischen gewaltigen Emotionen und gewaltvollen Männlichkeitsskripten. In: Hodaie, Nazli; Hofmann, Gabriele; Kimminich, Eva; Reitsamer, Rosa; Rellstab, Daniel (Hrsg.): (Deutsch-)Rap und Gewalt – Ambivalenzen und Brüche. Weinheim: Beltz/Juventa, S. 93-116.

Süß, Heidi (2023): Vorwort. In: Groß, Anna; Jäger, Marie (Hrsg.): It’s more than just rap – HipHop in der Jugendarbeit. Weinheim: Beltz/Juventa, S. 9-11.

Süß, Heidi (2022): „Hoes Up, G’s Down?“ – Transformationsprozesse im Geschlechterverhältnis am Beispiel der deutschsprachigen Rap-Szene. In: Wilke, Thomas; Rappe, Michael (Hrsg.): HipHop im 21. Jahrhundert. Medialität, Tradierung, Gesellschaftskritik und Bildungsaspekte einer (Jugend-)Kultur. Wiesbaden: Springer VS, S. 61-76.

Süß, Heidi; Dietrich, Marc (2022): 40 Jahre Rap in Deutschland. Grundzüge einer Szeneanalyse unter intersektionalen und intergenerationalen Vorzeichen. In: Dietrich, Marc; Seeliger, Martin (Hrsg.): Deutscher Gangsta-Rap III. Soziale Konflikte und kulturelle Repräsentationen. Bielefeld: Transcript, S. 247-270.

Süß, Heidi (2021): Sexuelle Erwachsenenbildung durch Rapmusik. In: Böhm, Maika; Kopitzke, Elisa; Herrath, Frank, Sielert, Uwe (Hrsg.): Praxishandbuch. Sexuelle Bildung im Erwachsenenalter. Weinheim: Beltz/Juventa, S. 500-514.

Süß, Heidi (2021): Ihr habt lang genug gewartet, dass ein Sammelband erscheint. Rap & Geschlecht. Eine Einleitung. In: Süß, Heidi (Hrsg.): Rap & Geschlecht. Inszenierungen von Geschlecht in Deutschlands beliebtester Musikkultur. Weinheim: Beltz/Juventa, S. 7-24.

Süß, Heidi (2021): „Bin die Nummer 1 nur für Mama“. Deutschrap zwischen Mutterfixierung und Vaterlosigkeit. Eine Annäherung aus psychoanalytischer Perspektive. In: Süß, Heidi (Hrsg.): Rap & Geschlecht. Inszenierungen von Geschlecht in Deutschlands beliebtester Musikkultur. Weinheim: Beltz/Juventa, S. 288-315.

Süß, Heidi feat. Lina Burghausen & Ana Ryue (2021): „Und der MC ist divers“. Die HipHop-Aktivistinnen Lina Burghausen und Ana Ryue im Gespräch über weibliche HipHop-Sozialisation, diskriminierungsfreie Punchlines und die Bedeutung von Frauen* im HipHop. In: Süß, Heidi (Hrsg.): Rap und Geschlecht. Inszenierungen von Geschlecht in Deutschlands beliebtester Musikkultur. Weinheim: Beltz/Juventa, S. 239-267.

Süß, Heidi; Kreß Beatrix (2021): German rap – a changing cultural field from a gender studies perspective. In: Gonçalves, Susana; Majhanovich, Suzanne (Hrsg.): Art in diverse social settings. Bingley: Emerald, S. 143-154.

Süß, Heidi (2021): Rapresent whom? Über Selbstreflexion, situiertes Wissen und Androzentrismus in der deutschsprachigen HipHop-Forschung. Ein Kommentar aus dem (?)Off(?). In: Busch, Nicolai; Süß, Heidi (Hrsg.): Rap. Politisch. Rechts? Ästhetische Konservatismen im Deutschrap. Weinheim: Beltz/Juventa, S. 115-134.

Süß, Heidi (2020): Vaterschaft, Selbstzweifel, Angeln. Die Care-Seite des deutschsprachigen Rap. In: Dinges, Martin (Hrsg.): Männlichkeiten und Care. Selbstsorge, Familiensorge, Gesellschaftssorge. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S.222-241.

Süß, Heidi (2019): ‚Modus Mio‘ und lila Scheine. Konstruktionsmodi von Rap-Männlichkeit in Zeiten rapider Kommerzialisierung. In: Journal des Netzwerks Frauen-und Geschlechterforschung NRW. Nr.45/2019, S.29-34.

Süß, Heidi (2019):„Ich wär auch gern ein Hipster doch mein Kreuz ist zu breit“. Die Ausdifferenzierung der HipHop-Szene und die Neuverhandlung von Männlichkeit. In: Böder, Tim; Eisewicht, Paul; Mey, Günter; Pfaff, Nicolle (Hrsg.): Stilbildungen und Zugehörigkeit. Medialität und Materialität in Jugendszenen. Wiesbaden: Springer VS., S. 23-44.

Kathmann, Nina; Süß, Heidi (2018): #Ididnotreadthat – Humoristisch-dekonstruktivistische Interventionen aus dem Wissensprekariat, in: blog interdisziplinäre geschlechterforschung, 29.05.2018, www.gender-blog.de/beitrag/ididnotreadthat–humoristisch-dekonstruktivistische-interventionen-aus-dem-wissensprekariat/, DOI: https://doi.org/10.17185/gender/20180529

Süß, Heidi (2017): Rap-Szene. In: www.Jugendszenen.com. Blog des Lehrstuhls für Allgemeine Soziologie an der TU Dortmund.

Süß, Heidi (2016): Hip-Hop-Feminismus. In: Gender Glossar / Gender Glossary (6 Absätze). Online-Nachschlagewerk der erziehungswissenschaftlichen Fakultät, Universität Leipzig.

Süß, Heidi (2012): Gangsta-Rap als Mittel zur Identitätskonstruktion im Migrationskontext. Universität Hildesheim (Magisterarbeit)


Beiträge in populär- und nicht-wissenschaftlichen Formaten

Süß, Heidi (2023): Rap, Sexismus und neue Männlichkeiten. Deutschlands erfolgreichste Jugendkultur im Wandel der Zeit. In: ajs, Fachzeitschrift der Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg, S. 6-7.

Süß, Heidi (2023): „Bitch“. In: Leser, Irene (Hrsg.): Big B. Bedeutende Berliner Begriffe. Berlin: BeBra Verlag, S. 131-135.

Süß, Heidi (2023): „Boxen“. In: Leser, Irene (Hrsg.): Big B. Bedeutende Berliner Begriffe. Berlin: BeBra Verlag, S. 151-156.

Süß, Heidi (2023): Wenn Gangsta-Rapper Bäume pflanzen. ImBlick. Verbandszeitschrift der Deutsche Schreberjugend e.V., S. 17.

Süß, Heidi (2021): Kritische Rap & Männlichkeitsforschung. Was ist das für 1 Life? In: Sookee; Köpf, Gazal (Hrsg.): Awesome HipHop Humans. Queer_Fem_Rap im deutschsprachigen Raum. Mainz: Ventil, S. 129-147.

Süß, Heidi (2020): Sexismus und Emanzipation von Geschlechterrollen im (Deutsch-)Rap. In: Jugend(arbeit) und Musik. Megaphon, Fachzeitschrift für die Jugendarbeit, Landesjugendwerk der AWO Bayern, S. 10-11.

Süß, Heidi (2019): Graffiti. Zwischen Straßenkunst und Vandalismus. In: ImBlick. Verbandszeitschrift der Deutsche Schreberjugend Bundesverband e.V., S. 12-13.

Süß, Heidi (2018): Breakdance. Mehr als „komische Verrenkungen” in der Fußgängerzone. In: ImBlick. Verbandszeitschrift der Deutsche Schreberjugend e.V., S. 21.

Süß, Heidi (2018): Sex(ismus) ohne Grund? Zum Zusammenhang von Rap und Geschlecht. In: Rap. Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ). 09/2018. Bundeszentrale für politische Bildung. Berlin, S. 27-33.

Süß, Heidi (2018): HipHop. Wettkampf, Ethos und Körpersprache. In: Avenue – Zeitschrift für Wissenskultur Nr. 6: Junge Männer, Jul 2/2018, S. 122-125.