Publikationen

2021
Sexuelle Erwachsenenbildung durch Rapmusik. In: Böhm, Maika; Kopitzke, Elisa; Herrath, Frank, Sielert, Uwe (Hrsg.): Sexuelle Bildung im Erwachsenenalter. Weinheim: Beltz Verlag. (eingereicht)

„Hoes Up, G’s Down?“ – Transformationsprozesse im Geschlechterverhältnis am Beispiel der deutschsprachigen Rap-Szene. In: Wilke, Thomas; Rappe, Michael (Hrsg.): HipHop in Deutschland 2020. Medialität, Tradierung, Gesellschaftskritik und Bildungsaspekte einer (Jugend-)Kultur. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. (eingereicht)

Rapresent whom? Über Selbstreflexion, situiertes Wissen und Androzentrismus in der deutschsprachigen HipHop-Forschung. Ein Kommentar aus dem (?)Off(?). In: Busch, Nicolai; Süß, Heidi (Hrsg.): Rap. Politisch. Rechts? Ästhetische Konservatismen im Deutschrap. Weinheim: Beltz/Juventa [im Druck]

Rap. Politisch. Rechts? Ästhetische Konservatismen im Deutschrap. (Sammelband zusammen mit Nicolai Busch). Weinheim: Beltz/Juventa.
[im Druck]

„Und der MC ist divers“. Die HipHop-Aktivistinnen Lina Burghausen und Ana Ryue im Gespräch über weibliche HipHop-Sozialisation, diskriminierungsfreie Punchlines und die Bedeutung von Frauen* im HipHop. In: Süß, Heidi (Hrsg.): Rap und Geschlecht. Weinheim: Beltz/Juventa (eingereicht)

German rap – a changing cultural field from a gender studies perspective (zusammen mit Beatrix Kreß). In: Gonçalves, Susana; Majhanovich, Suzanne (Hrsg.): Art in diverse social settings. Bingley: Emerald [im Druck]

2020
Vaterschaft, Selbstzweifel, Angeln. Die Care-Seite des deutschsprachigen Rap. In: Dinges, Martin (Hrsg.): Männlichkeiten und Care. Selbstsorge, Familiensorge, Gesellschaftssorge. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S.222-241. Download

2019
‚Modus Mio‘ und lila Scheine. Konstruktionsmodi von Rap-Männlichkeit in Zeiten rapider Kommerzialisierung. In: Journal des Netzwerks Frauen-und Geschlechterforschung NRW. Nr.45/2019, S.29-34. Download

„Ich wär auch gern ein Hipster doch mein Kreuz ist zu breit“. Die Ausdifferenzierung der HipHop-Szene und die Neuverhandlung von Männlichkeit. In: Böder, Tim/Eisewicht, Paul/Mey, Günter/Pfaff, Nicolle (Hrsg.): Stilbildungen und Zugehörigkeit. Medialität und Materialität in Jugendszenen. Wiesbaden: Springer VS., S. 23-44. Download

2018
HipHop. Wettkampf, Ethos und Körpersprache. In: Junge Männer. Avenue –Zeitschrift für Wissenskultur (6). S. 122-125. Online verfügbar hier

#Ididnotreadthat –Humoristisch-dekonstruktivistische Interventionen aus dem Wissensprekariat (zusammen mit Nina Kathmann). In: blog_Interdisziplinäre Geschlechterforschung. Wissenschaftsblog des Netzwerks Frauen-und Geschlechterforschung NRW.
Online verfügbar hier

Sex(ismus) ohne Grund? Zum Zusammenhang von Rap und Geschlecht. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. 09/2018. Bundeszentrale für politische Bildung. Berlin. Online verfügbar hier
Download

2017
Rap-Szene. In: www.Jugendszenen.com. Blog des Lehrstuhls für Allgemeine Soziologie an der TU Dortmund.
Online verfügbar hier

2016
Hip-Hop-Feminismus. In: Gender Glossar / Gender Glossary (6 Absätze). Online-Nachschlagewerk der erziehungswissenschaftlichen Fakultät, Universität Leipzig. Online verfügbar hier
Download

……..

2012
Gangsta-Rap als Mittel zur Identitätskonstruktion im Migrationskontext. Universität Hildesheim (Magisterarbeit)