Im Rap ist alles erlaubt?

6. Dezember 2022

Mit einem Vortrag zum Thema „Sexismus im Rap. Über Strukturen, Erscheinungsformen und Interventionen“ durfte ich letzten Donnerstag eine weitere wichtige Tagung eröffnen. Der Fachtag – der leider von Mannheim ins Internet verlegt werden musste – trug den Titel „Im Rap ist alles erlaubt, oder?“ und wurde von der Aktion Jugendschutz der Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg organisiert. Neben Sexismus im Rap gab es außerdem Inputs zum Thema Antisemitismus am Beispiel Rechtsrap (Timo Büchner), Rap im Spannungsverhältnis zwischen Jugendschutz und Kunstfreiheit (Jonas Hasbach) oder die Dilemmata, die Rap-Projekte im Jugendhaus so mit sich bringen (Fabian Hellmuth).